ADAC MX Academy powered by KTM - Stützpunkt Frankenthal

Die Nachwuchsförderung ist für den Automobil- und Motorradclub Frankenthal e.V. ein wichtiges Thema. Mit rund 400 Clubmitgliedern, von denen rund die Hälfte Kinder und Jugendliche sind, hat es sich der Verein zur Aufgabe gemacht, Projekte zu fördern, die junge Motocross-Piloten und den Motocross-Sport gezielt unterstützen. Als die ADAC MX Academy powered by KTM 2013 ins Leben gerufen wurde, bekundete der AMC Frankenthal e.V. direkt Interesse und steht der ADAC-Nachwuchsförderung seither als treuer Stützpunkt mit regelmäßigen Schnupperkursen zur Seite. Der besondere Anreiz: Kinder für einen Sport zu begeistern, der viel Spannung, Faszination und Verantwortungsbewusstsein verspricht. „Der ADAC und KTM liefern mit den Rahmenbedingungen die Basis und wir als Verein füllen das Ganze dann mit Leben“, erklärt Markus Schmidt, der beim AMC Frankenthal e.V. die Rolle des Cheftrainers bei der ADAC MX Academy übernommen hat.

 

Der Verein bietet in diesem Jahr insgesamt sechs Termine für die Schnupperkurse an, zu jeder Veranstaltung sind zehn Teilnehmer zwischen sieben und zwölf Jahren zugelassen. Genau wie in den vergangenen drei Jahren waren alle Events auch 2016 wieder binnen weniger Tage ausgebucht, so groß ist mittlerweile das Interesse an dem Motorradsport. „Es ist total beeindruckend, wie glücklich die Kinder nach so einem Tag sind und wie viel Verantwortung sie bereits binnen weniger Stunden übernehmen“, erzählt Markus Schmidt. „Die Kinder kommen völlig unerfahren hierher und können bereits nach kurzer Zeit eigenständig Motorrad fahren. Ich bin jedes Mal wieder überrascht, wie versiert die Kleinen ihr Umfeld wahrnehmen und wie schnell sie sich entwickeln.“

Eine ähnliche Reaktion nimmt der Cheftrainer auch bei den Eltern wahr, die sich mächtig stolz über die Leistung ihrer Kinder zeigen. „Die Eigenständigkeit der eigenen Kinder zu beobachten und mitzuerleben, ist auch für Mama und Papa aufregend. Manchmal sind die Kids bereits nach kurzer Zeit so fit, dass sie sich sogar schon gegenseitig überholen“, berichtet Schmidt weiter. Kleine Draufgänger werden jedoch rechtzeitig von den lizensierten Trainern eingebremst, Vorsichtige hingegen ermutigt, sich zu trauen. Oftmals machen übrigens auch Mädchen bei den Kursen der ADAC MX Academy mit, was was Cheftrainer Schmidt sehr schätzt: „Motocross ist keine geschlechtsspezifische Sportart und ich finde es toll, wenn sich nicht nur Jungs dafür interessieren.“

 

Einer, der seit vielen Jahren Mitglied des AMC Frankenthal e.V. ist und die Entwicklung in Sachen Nachwuchsförderung als sehr positiv empfindet, ist ADAC MX Youngster Cup-Pilot Stefan Ekerold (20): „Ich denke, das ist eine coole Sache mit den Schnupperkursen. Motocross ist ein sehr kostenintensiver Sport und so können die Kids das erst einmal ausprobieren, ob es ihnen gefällt. Außerdem ist der AMC Frankenthal einer der wenigen Vereine in Deutschland, die sich noch intensiv um ihre Strecken kümmern und sich mit viel Herzblut für den Sport einsetzen. Insofern macht es sehr viel Sinn für mich, dass so ein Club vom ADAC Pfalz unterstützt wird“, meint der 20-Jährige.

Herzblut und Leidenschaft gehört für den Pfälzer Verein, der bereits 1924 gegründet wurde, zur Tagesordnung. Das Erfolgsrezept: sehr gute Teamfähigkeit, transparente Kommunikation und ein einheitliches Auftreten. „Bei uns gibt es unter den Trainern keine Alleingänge, alle ziehen an einem Strang. Bei den Schnupperkurs Veranstaltungen helfen alle mit und versuchen, den Tag für alle Beteiligten so unvergesslich wie möglich zu machen. Der Streckenabschnitt, auf dem die Kinder fahren können, ist perfekt präpariert, die Bewirtung ist gesichert und die Formalitäten durch den ADAC Pfalz im Vorfeld geklärt. Wir legen großen Wert darauf, dass alles passt und dass sich alle bei uns wohlfühlen“, so Cheftrainer Schmidt.

 

02.06.2016 - Text: ADAC Motorsportpresse, Fotos: AMC Frankenthal

Weitere Impressionen der ersten beiden Schnupperlehrgänge vom 21./22.05.2016 finden Sie -> hier

Letzte Aktualisierung: 06.12.2018

 

- Ticket-Vorverkauf für ADAC Rallye Deutschland