SimRacing 2020


ADAC Pfalz SimRacing Challenge erfolgreich gestartet

 

Realer Motorsport ist aus bekannten Gründen momentan nicht durchführbar. Mit der ADAC Pfalz SimRacing Challenge hat der ADAC Pfalz eine aus 4 Rennveranstaltungen bestehende virtuelle Rennserie ins Leben gerufen, die sich vorrangig an Jugendausweis- und Lizenznehmer des ADAC Pfalz richtet und diesen die Möglichkeit bietet, mit geringem Kostenaufwand digitalen Motorsport auszuüben.

 

Gefahren wird mit dem eigenen PC in der Simulation iRacing. Die Fähigkeiten des Sim Racers stehen im Vordergrund, da alle Teilnehmer mit einem identischen Setup auf identischen Fahrzeugen, einem Mazda MX 5 in Cup Version, fahren. Jeden Mittwoch Abend im Mai starten ab 18 Uhr die Motoren zum Freien Training, bevor zwei Qualifyings und zwei 20-minütige Rennen ausgefahren werden.

 

Ein qualitativ hochkarätiges Feld aktiver Motorsportler startete bei der ersten Veranstaltung zur ADAC Pfalz Sim Racing Challenge auf der Strecke von Lime Rock (USA). Die Fahrer aus den Motorsport-Disziplinen Kartslalom, Automobil-Slalom, Kart-Rundstreckenrennen, Automobil-Rundstreckenrennen und dem Motorrad-Langstreckensport können auf diverse Pfalzmeister-, Rheinland-Pfalz-Titel, ADAC-Bundesendlaufsiege oder mit Ronny Tabakovic auch auf einen ADAC Kart-Masters Vizemeister verweisen.

 

Zwei hochkarätige Rennen wurden bei der ersten Veranstaltung Lime Rock gefahren, die nicht ganz ohne (virtuelle) Blechschäden abgingen und entsprechend von der Race-Control auch mit Strafzeiten belegt wurden. Lauf 1 ging an Slalom-Youngster-Fahrer Marius Braun vom MSC Ramberg vor Philipp Bereswill vom MC Haßloch, der sich aber in Rennen 2 den Sieg holen konnte vor Kart-Rennfahrer Max Reis vom MSC Potzberg, der in dieser Saison im realen Racing für das Junior Team 75 Bernhard fahren wird. Der

Extra-Punkt für die schnellste Rennrunde ging in beiden Läufen an Philipp Bereswill.

 

Die nächste Veranstaltung wird am 13.Mai 2020 auf dem Okayama Raceway (JPN) ausgetragen.

 

12.05.2020 Logo und Foto: ADAC Pfalz


ADAC Pfalz startet die ADAC Pfalz SimRacing Challenge!

Auf Grund der Corona-Pandemie sind Motorsport-Wettbewerbe vollständig zum Erliegen gekommen. Um seinen Lizenz- und Jugendausweisnehmern ab 12 Jahren eine Alternative zum realen Motorsport anzubieten, hat der ADAC Pfalz eine virtuelle Rennserie, die „ADAC Pfalz SimRacing-Challenge“, ausgeschrieben, zu der man sich bis zum 3. Mai 2020 einschreiben kann. Nenngelder für die Serieneinschreibung werden nicht erhoben, auch die Rennen sind kostenfrei. Personal Computer mit Internetzugang, Pedale, Lenkrad und Kopfhörer sind die Grundvoraussetzung, um auf der Simulationsplattform „iracing“ (Anmeldung unter https://www.iracing.com/getting-started/) bei der ADAC Pfalz SimRacing Challenge 2020-1 an den Start zu gehen. Gefahren

werden vier Veranstaltungen mit Trainings und je zwei Sprintrennen, immer Mittwochs (6./13./20./27.Mai) von 18:00 bis 20:25 Uhr auf Mazda MX 5 Rennwagen auf den Rennstrecken von Lime Rock (USA), Silverstone (UK), Okayama Raceway (JPN) und Laguna Seca (USA). Weitere Infos finden sich unter https://www.motorsportpfalz.de/sportarten/simracing/

 

30.04.2020 Text und Foto: ADAC Pfalz


ADAC Digital Cup

Ortsclub des ADAC Pfalz erfolgreich bei digitalem Rennen

 

Insgesamt 75 Teams aus nahezu ganz Deutschland, 5 Strecken, die es zu bewältigen galt, 3 Ligen und ein echtes Herzschlagfinale: das alles bot der am vergangenen Wochenende zu Ende gegangene ADAC Digital Cup, der erstmalig gemeinsam von ADAC Mittelrhein e.V. und ADAC Nordrhein e.V. ausgerichtet wurde. Der virtuelle Motorsport wird immer populärer, dessen ist man sich auch im ADAC bewusst. Seit 2018 gibt es den ADAC Digital Cup, der seitdem ein rasantes Wachstum erfährt. Nahmen an der ersten Meisterschaftsrunde nur Ortsclubs aus dem Gebiet des ADAC Mittelrhein e.V. teil, so waren es in der diesjährigen dritten Auflage bereits Vertreter aus über 11 Regionalclubs. Demzufolge wurden die Mannschaften in drei Ligen aufgeteilt: Liga 1, Liga 2 Nord sowie Liga 2 Süd. Teilnahmeberichtigt waren alle ADAC Ortsclubs im ADAC e.V, sofern sie Zugang zu einem Center mit den für die Meisterschaft zugelassenen Simulatoren hatten. Insgesamt 5 Läufe, vom legendären Nürburgring bis hin zum großen Finale in Spa-Francorchamps, standen in dieser Saison auf dem Plan. Als einziger pfälzischer Ortsclub startete der MC Haßloch in Liga 2 Süd, die mit 22 Teams besetzt war. Aus dem Fahrerpool, bestehend aus Philipp Bereswill, Marius Braun, Steven Müller, Philipp Rotzal, Simon Steitz und Benjamin Theuer, stellte Teamleiter Jürgen Bereswill die Fahrer für die Einzelrennen und Mannschaftsrennen zusammen. Der Teamgedanke stand dabei im Vordergrund, sodass auch alle Fahrer mindestens einmal zum Einsatz kamen. Dem Erfolg tat diese keinen Abbruch, denn nach starker Mannschaftsleistung wurde der MC Haßloch in der Endabrechnung verdienter Vizemeister. Bester Einzelfahrer war Philipp Bereswill, der vier Einzelrennen gewinnen konnte.

 

Fans des digitalen Rennsports müssen sich nicht allzu lange gedulden, bis es wieder auf die Hatz nach den schnellsten Rundenzeiten geht. Die Summer Season 2020 startet am 9. Mai mit dem Lauf in Barcelona. Um mitfahren zu können ist eine Mitgliedschaft in einem der ADAC Ortsclubs notwendig. Eine Teilnehmerübersicht und die Endplatzierungen sind im Internet zu finden: www.simracing-deutschland.de

 

24.03.2020 Text und Foto: ADAC Pfalz