Valentino Catalano - Berichte 2018

Mit zwei Meistertiteln geht eine erfolgreiche Saison für Valentino Catalano und seine Team zu Ende...

Der Bundesendlauf verlief leider nicht ganz so wie geplant aber wir sind ja flexibel. Ein unerwartetes Ereignis führte dazu, dass Valentino sich nur für die Startreihe 6 qualifizieren konnte.

 

Das außergewöhnliche Talent von Valentino machte das unmögliche möglich, dies musste er in dieser Saison schon mehrmals zeigen. Das Team arbeitet sehr intensiv am Kart und am Set-Up. Heat für Heat, Runde für Runde und mit spektakulären Überholmanövern nach dem anderen, kämpfte er sich vor und sicherte sich doch noch den 4. Platz beim Bundesendlauf. Was eine Leistung!!

 

Mit diesem letzten Rennen geht für uns nun die erfolgreiche Saison zu Ende. Mit Stolz können wir auf das Rennjahr zurückblicken. Die harte Arbeit hat sich bezahlt gemacht. Valentino hat folgende Titel 2018 gewonnen:

 

Westdeutscher ADAC Kart-Cup Meister 2018

Deutscher ADAC Kart-Cup Meister 2018

Dritter Deutscher ADAC Kart-Masters Meister 2018

 

Ausruhen gibt es dennoch nicht. Die intensiven Vorbereitungen für die Saison 2019 laufen schon auf Hochtouren. Was es genau ist und wie es 2019 weitergeht...folgt in Kürze.

 

23.10.2018 - Text: STAR-4-YOU / Foto: Anita Catalano

Saisonfinale bei den ADAC Kart Masters in Wackersdorf

Mit der fünften und somit der letzten Veranstaltung in Wackersdorf endete die Saison der ADAC Kart Masters 2018. Bei wechselnden Wetterbedingungen mussten noch wertvolle Punkte für die Platzierungen eingefahren werden.

Die Plätze 2 bis 5 waren noch völlig offen, da die Fahrer sehr eng mit den Punkten beieinander lagen. Somit waren harte Kämpfe vorprogrammiert, da vier Fahrer noch die Chance für den Vize Titel hatten. Valentino ging die das Vorhaben Vize Meister zu werden, mit voller Konzentration an. Er kämpfte sich durch die Heats und Rennen 1 und hatte somit im letzten und entscheidenden Rennen die Möglichkeit den Vizetitel aus eigener Kraft zu erlangen.

 

Bis zur allerletzten Kurve hatte Valentino den Vize Meistertitel inne, da fuhr ein direkter Konkurrent ungebremst in Valentinos Kart. (Hier möchten wir keinen weiteren Kommentar dazu abgeben.) Bei dieser

unnötigen und unsportlichen Aktion verlor Valentino nicht nur zwei Plätze, sondern auch die benötigten zwei Punkte, um sich den verdienten Vize Titel zu sichern.

 

Auch die verhängte Strafe konnte an diese Tatsache nichts ändern. Sehr ärgerlich aber nicht zu ändern. Motorsport ist knall hart aber deswegen auch so faszinierend. Somit müssen wir mit dem 3. Platz bei der ADAC Kart Masters leben.

 

Ein spannendes, arbeitsreiches und auch anstrengendes Jahr geht so langsam zu Ende. Die Vorbereitungen für nächstes Jahr laufen schon auf Hochtouren. Wie die genauen Pläne sind wird noch nicht verraten also... stay tuned ;)

 

11.09.2018 - Text: STAR-4-YOU / Foto: Anita Catalano  

Rennwochenende ADAC Kart Cup in Wackersdorf

Der Deutscher ADAC Kart Cup Meister 2018 steht fest Valentino Catalano

Der Sommer verabschiedet sich so langsam und in großen Schritten geht es in Richtung Saisonfinale. Zwischen Regen und Sonnenschein wurde in Wackersdorf ein harter Kampf um die Meisterschaft im Kart Cup ausgetragen.

 

Jeder wollte sich noch die wichtigen Punkte für die Meisterschaft sichern, auch Valentino hat sich vorgenommen an diesem Wochenende sich die Meisterschaft vorzeitig zu sichern.

 

Valentino und sein Management haben sich entschieden die Saison mit dem Team von RMW Motorsport aus Koblenz zu Ende zu fahren. Das RMW Team bieten dies notwendige und professionelle Unterstützung für das Saisonfinale im ADAC Kart Cup, ADAC Kart Masters und im WAKC.

Das Wetter spielte verrückt, es war gar nicht so einfach das richtige Set up fürs Kart zu finden. Rennen für Rennen wurde analysiert und die notwendigen Änderungen konnten mit dem neuen Team erfolgreich umgesetzt werden. Hier zeigte sich die große Erfahrung von RMW Motorsport. 

 

Valentino schaffte es mit dem starken RMW Motor bei zwei von drei Rennen die schnellste Rennrunde in den Asphalt zu brennen und sich insgesamt 66 Punkte von 75 zu sichern. Mit 251 Punkten auf dem Meisterschaftskonto hat sich Valentino Catalano vorzeitig den Titel im ADAC Kart Cup gesichert. Deutscher ADAC Kart Cup Meister 2018 Valentino Catalano. Ein großes Dankeschön geht an alle die zu diesem Erfolg beigetragen haben:

  • ADAC
  • Team Catalano
  • RMW Motorsport (Team und Motor)
  • Blanken Motor
  • STAR-4-YOU Sportmanagement
  • Mentaltraining Alexandra Roth
  • Athletiktrainer Frank Heinzelbecker (SV Germania Weingarten)
  • Physiotherapeutin

31.08.2018 - Text: STAR-4-YOU / Foto: Anita Catalano 

ADAC Kart Masters Kerpen 21./22.07.2018

Die vierte Veranstaltung der ADAC Kart Masters fand am letzten Wochenende in Kerpen statt.

 

Bei extrem heißen sommerlichen Temperaturen und entsprechend viel Gripp auf der Strecke verlangte diese Voraussetzungen Mensch und Material alles ab. Es konnten vor dem Qualifying nicht alle technische Umstände behoben werden, somit musste das Team um Valentino Platz 6 akzeptieren.

 

Die professionelle Einstellung von Valentino lässt sich von so einem Ergebnis nicht trüben. "Ich habe mir ein bisschen mehr erhofft, jetzt muss ich das Beste daraus machen und schauen, das ich bei den Heats vorfahren kann.

Gesagt, getan. Im Heat eins schaffte es Valentino mit einer extrem überzeugenden Fahrt auf Platz zweit, im zweiten Heat schaffte er es mit einer taktisch hervorragenden Fahrt auf den dritten Platz zu fahren. Somit sicherte sich Valentino die Pole Position fürs erste Rennen am Sonntag.

 

Im ersten Rennen hat Valentino, trotz leichten technischen Schwierigkeiten eine gutePerformance abgeliefert und konnte sich Platz zwei sichern.

 

Im Rennen zwei hatte er direkt am Start extreme technische Probleme, kam am Start ganz schlecht weg und musste sich als siebter wieder einreihen. Runde für Runde kämpfte er sich vor, wurde dann auf den Rasen gedrängt und verlor dabei nochmals zwei Plätze. Mit einem spektakulären Überholmanöver schaffte er es dann als fünfter ins Ziel.

 

Mit 41 Punkten mehr auf dem Konto und eine Rippenprellung, vom allerfeinste, ging die Reise nach Hause. Aktuell ist Valentino auf Platz 3. in der Meisterschaft. Jetzt wird erstmal auskuriert und analysiert um am 01./02 September in Wackersdorf für die letzte und alles entscheidende Runde top fit und gut vorbereitet zu sein.

 

01.08.2018 - Text: Star-4-You / Foto: Anita Catalano

Doppelsieg für Valentino Catalano beim WAKC in Wittgenborn

Ein sehr erfolgreiches Rennwochenende beim Westdeutschen ADAC Kart Cup (WAKC) in Wittgenborn liegt hinter uns.

 

Das Wochenende begann mit einem perfekten Qualifying, bei dem sich Valentino die Pole Position sehr souverän sicherte. Diese sehr kurvenreiche Strecke weckte Erinnerungen an die Kart Slalom Zeit. Diese kräftezährede Strecke kam Valentino sehr entgegen, hier konnte er sein fahrerisches Können und seine extreme Fitness unter Beweis stellen.

 

Diese körperliche Herausforderung stellte für den 12 jährigen kein Problem dar, jetzt zahlte sich das regelmäßige Athletik Training beim SV Germania Weingarten und im Top Fit Studio aus.

 

In den beiden Rennen holte sich Valentino jeweils einen Start / Ziel Sieg und fuhr auch die schnellste Rennrunde. Die Führung in der Meisterschaft konnte an diesem Mega-Wochenende weiter ausgebaut werden. Den Gewinn des Westdeutschen ADAC Kart Cup kamen Valentino und sein Team an diesem Wochenende ein großes Stück näher.

 

Vorschau WAKC:

11./12.08.2018 Schaafheim

22./23.09.2018 Wittgenborn

 

Nächstes Rennen:

21./22.07.2018 Kerpen (ADAC Kart Masters)

 

16.07.2018 - Text: Star-4-You / Foto: Anita Catalano 

ADAC Kart Masters in Oschersleben

Am Wochenende stand die ADAC Kart Masters in Oschersleben auf dem Programm. Der Sommer zeigte sich von seiner besten Seite. Leider hatten wir mit der Performance an diesem Wochenende nicht so viel Glück. Im Qualifying belegten wir somit nur Platz 7, was nicht unser Anspruch ist.

 

Somit hatten wir die ersten schwierigen Voraussetzungen für die Heats, die als Qualifikation für die Rennen gewertet werden. Valentino hatte bei den Heats zwei sehr gute Starts, die sein außergewöhnliches Können unter Beweis stellten. So konnte er einige Plätze gut machen, die er aber bezüglich der Performance nicht halten konnte. Unter den Voraussetzungen mit denen er im Kart kämpfen musste, belegte Valentino in den Heats die Plätze 6 und 7 und könne sich somit einen Platz in Startreihe 4 sichern. Das Team um Valentino lies sich nicht aus der Ruhe bringen und arbeitet hoch konzentriert, um das schier unlösbare Problem in den Griff zu bekommen.

Am Sonntag im Warmup sollte nun das neue Setup getestet werden, aber in der dritten Runde riss die Kette: -unglaublich- es war wie verhext. „Murphy's Law“. Im ersten  Rennen legte Valentino wiederum einen super Start hin und zeigte sein fahrerisches Geschick, musste sich aber mit Platz 7 zufrieden geben. Im zweiten Rennen passte nun endlich die Performance, hier ein großes Lob ans Team. Valentino hatte wieder einen sehr guten Start.

 

Er fuhr Runde um Runde eine bessere Zeit und konnte zu den Führenden aufschließen. Beim Überholmanöver auf Platz 3, hatte wohl sein Mitbewerber einen Blackout und lenkte direkt in Valentino hinein und schob ihn somit komplett von der Strecke. Valentino reagierte sehr gut, und konnte sein Kart abgefangen, um den vierten Platz nach Hause zu fahren. Zum Glück wurde diese Rennszene vom vielen Zuschauern beobachtet und entsprechende bewertet. Hier ein Dankeschön für den positiven Zuspruch. Leider wurde diese Aktion von den Kameras nicht eingefangen, somit bleibt dieses unsportliche Verhalten unbestraft. Wir haben trotzdem wieder einige Punkte für die Meisterschaft gesammelt.

 

Es gibt eben im Sport, diese Wochenenden, in die man sich noch so reinhängen kann, fahrerisch über sich hinauswachsen möchte, dennoch will einfach nichts klappen wie man es geplant hat. So kommt an diesem Wochenende unsere Einstellung voll zum Tragen „Wir verlieren nie, entweder wir gewinnen die Rennen oder gewinnen an Erfahrung“

 

09.07.2018 - Text/Foto: Anita Catalano 

Ausbau der Führung beim ADAC Kart Cup in Oschersleben

Die dritte Veranstaltung des ADAC Kart Cup fand am Wochenende in Oschersleben statt. Das Team von Valentino war auch, wie immer, mit von der Partie. Am Freitag war Freies Training angesagt, um die richtige Einstellung für das Qualifying und die Abstimmung für die drei anstehenden Rennen zu testen. Das ist nicht immer ganz einfach, bei einem Hochgeschwindigkeitskurs , wie in Oschersleben. Wir mussten die Balance zwischen den langen Geraden und den engen Kurven finden.

 

Das Qualifying verlief sehr gut. Bis auf die letzte Runde hatten wir die Pole Position inne, mussten uns dann aber leider doch sehr unglücklich mit dem vierten Startplatz begnügen.

Das erste von drei Rennen war sehr taktisch geprägt. Valentino fuhr sehr klug für die Meisterschaft und ging kein großes Risiko ein, kam zwar nur auf den fünften Platz, wurde aber für die Meisterschaft als zweiter gewertet und bekam weitere 20 Punkte auf seinem Konto gutgeschrieben.

 

Die Erkenntnisse aus dem Ersten Rennen wurden genutzt um das Set-Up seines Tony Kart für die letzten beiden Rennen nochmals anzupassen.

 

Valentino und sein Team entschieden sich für die Rennen 2 und 3 so zu fahren, um die maximale Punktzahl für den ADAC Kart Cup zu holen. So belegten er jeweils in den zwei Rennen den dritten Platz, wurde aber zweimal mit der maximalen Punktzahl von 25 belohnt und im Kart Cup als erster gewertet.

 

So konnten wir dieses Rennwochenende mit 70 Punkten beenden, und haben einen Vorsprung von 76 Punkten auf den Zweitplatzierten.

 

09.07.2018 - Text: Star-4-You / Foto: Anita Catalano

Kart Masters Wackersdorf

Ein Rennen jagt das nächste und so waren wir am Wochenende auf der Rennstrecke in Wackersdorf zu den ADAC Kart Masters.

 

In den freien Trainings konnte Valentino mit Top Zeiten glänzen. Im Qualifying musste Valentino den 7. Platz hinnehmen, die Umstände ließen leider keine bessere Platzierung zu. Da die Trainingseinheiten gut waren, konnte wir mir Zuversicht in den ersten Heat gehen. Im ersten Heat konnte sich Valentino nach einem Rennunfall den sechsten Platz und im Zweiten Heat den dritten Platz sichern. Somit holte sich Valentino die dritte Startposition für das erste Rennen am Sonntag.

 

Im ersten Rennen am Sonntag kam Valentino am Start gut weg, konnte sich schnell vorne positionieren. Uneinigkeit in der Kurve verwies Valentino auf den vierten Platz zurück. Wut, Ärger, Enttäuschung, die Reihe der Gefühle war lang.

 

Im zweiten Rennen startete Valentino aus der zweiten Startreihe. Nach einem genialen Start nahm Valentino Position 1 ein. Auch in diesen Rennen waren sich einige Fahrer auf der Strecke nicht ganz einig, und Valentino war auch hier in einen Rennunfall verwickelt und konnte noch Platz 7 retten.

 

Es wurden wichtige Punkte für die Meisterschaft gesammelt, an solchen Renntagen muss man die Punkte mitnehmen und den Rest abhacken. Die volle Konzentration ist auf das nächste Rennen gerichtet.

 

07.05.2018 - Text: Star-4-You / Foto: Anita Catalano

Doppelsieg für Valentino Catalano beim ADAC Kart Cup im Kerpen

Nicht nur Valentino, sondern auch die Sonne hat am letzten Wochenende in Kerpen Vollgas gegeben. Bei sommerlichen Temperaturen wurde das Qualifying ausgetragen. Mit nur 0.112 Sekunden Rückstand beleget Valentino den zweiten Platz und konnte sich somit einen Startplatz in Reihe eins sichern.

 

Die äußere Startposition in der ersten Reihe machte es in der ersten Kurven recht schwierig diese Position zu halten, Valentino fuhr auf Sicherheit und reihte sich als Vierter wieder ein. Runde für Runde konnte er Druck auf die vor ihm liegenden Fahrern aufbauen. Relativ zügig übernahm Valentino die Spitze des Fahrerfeldes und gewann das erste Rennen und holte sich zugleich noch die schnellste Rennrunde.

 

Vor dem zweiten Rennen kam der Regen und somit wurde der Rennsport an diesem Wochenende von vielen Überlegungen um das Richtige Setup geprägt. Die richtige Reifenwahl glich einem Pokerspiel, sind die Regenreifen oder die Slicks die richtige Entscheidung? Diese schwierige Entscheidung musste aber vor dem Schließen des Vorstarts getroffen werden. Kurz vor Ablauf der Zeit hat das Team zusammen mit Valentino beschlossen, auf Slick Reifen zu gehen, wobei die meisten Teams sich für Regenreifen entschieden haben. Hier zeigte das Team um Valentino seinen strategischen und technischen Fähigkeiten. Von der Pole-Position ging es auf der zum Teil noch nassen Strecke in das zweite Rennen in Kerpen-Manheim. Kurz nach dem Start wurde Valentino heftig bedrängt und musste auf die nasse Wiese ausweichen um einen Crash zu vermeiden. Von Position sechs nahm Valentino die Verfolgung auf. Mit voller Konzentration verkürzte er den Abstand zu seiner Konkurrenz Runde für Runde. Sein extrem gutes Fahrgefühl und die Fitness verhalfen Valentino bei diesen Witterungsbedingungen auch das zweite Rennen souverän mit der schnellsten Rennrunde für sich zu entscheiden. Mit diesem Doppelsieg und der maximalen Punktzahl auf dem Konto kann das Team sehr zufrieden auf das Wochenende zurück blicken. Zugleich konnte der den Vorsprung in der Meisterschaft ausbauen. Bei der Siegerehrung hieß es bei den X30 Junioren erster Platz Valentino Catalano „wer denn sonst“.

 

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen. Die Punktejagd geht schon am kommenden Wochenende, in Wackersdorf bei den ADAC Kart Masters, in die nächste Runde.

 

24.04.2018 - Text: STAR-4-YOU / Foto: Anita Catalano

Erstes Rennwochende in Ampfng für die ADAC Kart Masters

Valentino Catalano startete an diesem Wochenende inseinem neuen TONY Kart. Im Zeittrainig konnte Valentino die Bestzeit fahren undsich somit für die zwei anstehenden Qualifikatiosrennen die Polepositionsichern. Im ersten Rennen belegte er, durch technische Probleme, den viertenPlatz. Diese Probleme konnte das Team bis zum zweiten Rennen jedoch beheben. In Führung liegend wurde er im zweiten Qualifikatiosrennen 20 m vor der Ziellinie leider in einen Rennunfall verwickelt und musste sich mit Platz 5 begnügen.

 

Am Sonntag ging es nun in die zwei ersten Rennen der ADAC Kart Masters in der Saison 2018. Valentino Catalano startete im ersten Rennen von Platz vier. In einem phantastischen Rennen zeigte er seine großes Potential und belegte nach 16 spannenden Runden Platz 1 und fuhr die ersten 25 Punkte ein. Im zweiten Rennen führte er bis Runde 11 und holte noch einen tollen zweiten Platz. Somit konnte er den ersten Platz in der Gesamtwertung der ADAC Kart Masters X30 Junioren Klasse übernehmen.

 

Valentino Catalano führt somit die Gesamtwertung in der ADAC Kart Masters und im ADAC Kart Cup X30 Junioren Klasse an. Glückwunsch von STAR-4-YOU "Sportmanagement"

 

10.04.2018 - Text: STAR-4-YOU / Foto: Catalano

Starker Saisonauftakt beim ADAC Kart Cup

Bei nicht ganz frühlingshaften Temperaturen startete am Wochenende der ADAC Kartcup im bayerischen Ampfing. Zum aller ersten Rennen in dieser Saison ging Valentino am Samstag von Startplatz 4 ins Erste von drei Rennen. Nach einem tollen Start und ein paar schönen Überholmanövern konnte sich der 12-jährige recht schnell auf die erste Position vorkämpfen und sich vom Feld absetzen. Wer jetzt dachte, dass damit alles bereits entschieden war, lag falsch. Eine defekte Membrane ließ Valentinos Kart am Ende der Geraden etwas langsamer werden. Trotz eines herausgefahrenen Vorsprungs und schnellster Rennrunde konnte Valentino nicht den ersten Platz halten, jedoch mit viel fahrerischen Geschickt sicherte er sich den Zweiten Platz. Die Enttäuschung war groß aber so ist Motorsport.

 

Am Sonntag ging es bei -2°C zum Warm-up. Valentino konnte sich mit einer Sekunde Vorsprung zum Zweiten ganz oben auf die Liste katapultieren. Sonnige Aussichten für das zweite Rennen, trotz Minusgrade. Im zweiten Rennen startete Valentino von Startplatz zwei. Er hatte einen guten Start und kämpfte von Anfang an um die Spitze. Da ein Überrundeter Fahrer über mehren Runden die Blaue Flagge ignorierte wurden die schnellsten Fahrer in ihre Positionskämpfe stark behindert. Valentino musste sich durch die Behinderung mit dem dritten Platz begnügen. Es sollte auch im zweiten Rennen nicht mit dem Sieg klappen, trotz extrem starker Performance.

 

Im letzten Rennen für dieses Wochenende, auf der Rennstrecke in Ampfing, ging das Rennen von der dritten Position los. Mit einem genialen Start und einem schönen Überholmanöver in der zweiten Kurve schob sich Valentino gleich auf die erste Position. Sein Verfolger ließ nicht locker. Ein kleiner Konzentrationsfehler hatte zur Folge, dass er den ersten Platz abgeben musste, das konnte und wollte Valentino nicht akzeptieren. Mit einem spektakulären Überholmanöver schaffte es Valentino Catalano, trotz einer halben Kartlänge Rückstand, in der aller letzten Kurve sich an den Mitstreiter vorbeizuschieben und sich den SIEG zu sichern. Einfach der Wahnsinn!

 

Mit 61 Punkten in der Tasche, den zweiten Platz in der Tageswertung und die Führung in der Meisterschaft ging das Erfolgreiche Rennwochenende in Ampfing zu Ende, zufrieden ging es nach Hause.

 

01.04.2018 - Text und Foto: Anita Catalano

Letzte Aktualisierung: 06.12.2018

 

- Ticket-Vorverkauf für ADAC Rallye Deutschland