Daniel Gregor - Berichte 2019

"WINTERCUP-SOUTH GARDA 2019" Lonato - Italien / 13.-17.Februar 2019

Das Jahr 2019 ist noch nicht alt, gab es aber für Daniel GREGOR schon sehr viel zu tun. Gleich zu Jahresbeginn konnte Daniel zum wiederholten Mal am 05.Januar in Bad Dürkheim den Siegerpokal für den besten Kartfahrer vom ADAC PFALZ entgegennehmen.

 

In der zweiten Januarwoche wurde dann bekannt gegeben, dass Daniel in dieser Saison für das neue Kartteam - Junior Team75 - unter der Team75 Motorsport GmbH von dem amtierenden Automobilweltmeister Timo Bernhard an den Start gehen wird. Anschließend ging es dann zu einem ersten "Rollout" nach Italien. Dabei zeigten sich Probleme mit dem Sitz. Sehr starke Rippenschmerzen führten zu einem vorzeitigen Abbruch der Testfahrten. Nach einer fachärtzlichen Beratung, ist Daniel nach England geflogen und hat sich einen maßgeschneiderten Rippenschutz anfertigen lassen.

 

In der dritten Januarwoche gab es dann den ersten Studiotag bei ANTENNE Pfalz RADIO 94.2 . Dort wird Daniel in dieser Saison in unregelmäßigen Abständen von den Rennen berichten.

 

Zwischenzeitlich wurde Daniel bei Sparco/Italien, von dem Teamsponsor ausgestattet.

 

Am 01. Februar haben dann die Testfahrten in Lonato/Italien begonnen. Bei insgesamt 8 Testtagen wurde das neue Material, Motoren, Chassis, Sitze und vieles mehr aussortiert und abgestimmt. Nicht immer schön aber hilfreich waren die unterschiedlichen Wetterbedingungen.

 

Gut vorbereited ging das Team mit Daniel, dann am 13. Februar, zum ersten Rennen nach Lonato. Dertradionelle "WINTERCUP" war absolut top besetzt. In der Klasse OKJ waren 88 Junioren aus 30 Ländern am Start. Alle Werkteams, alle Topteams, alle Topfahrer aus der ganzen Welt von Australien bis nach Brasilien waren in Lonato für ein erstes Kräftemessen vor Ort. Aus Deutschland waren erstaunlich viele Fahrer (11) dabei. Frühsommerliche Temperaturen gaben beste Streckenverhältnisse. Bei den freien Trainings zeigten sich, dass die guten Trainingsergebnisse auch international Bestand hatten.Daniel war immer in den Top 15. So ging es dann am Freitag in das Zeittraining. Die neue CIK Regel verlangt in diesem Jahr permanente Motorenruhe im Fahrerlager!! Beim Rausfahren auf die Strecke merkte Daniel sofort, dass der Motor nur langsam läuft und musste wieder an die Box. Zündkerze defekt! Letzter Platz bei 88 Startern - ein Desaster!! Bei der Fahrerqualität ist das nicht mehr aufzuholen. In den Heats hat Daniel alles gegeben, teilweise 19 Fahrer überholt, 2. und 3. schnellste Rundenzeiten gefahrenund sich so Stück für Stück in Richtung Superheat vorgearbeitet. Im Superheat musste er auf Grund desReglements aber wieder von hinten starten und hatte sich wieder nach vorne gefahren, bis vier Runden vor Schluss der Motor immer mehr Leistung verloren hat und damit der Einzug in das Finale nicht mehr möglich war. Das Finale hat damit kein Deutscher erreicht. Sieger wurde Andrea Antonelli vom Team Rosberg / Kart Republic.

 

Im März fährt Daniel das nächste Rennen zur BNL (BeNeLux Kartchampionship) in Genk/Belgien.

 

28.02.2019 - Text: Joachim Gregor / Foto: Loredana Ivanov