Marijan Griebel - Berichte 2021


Heimsieg für Marijan Griebel

Lokalmatador gewinnt Herzschlagfinale beim zweiten Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft rund um St. Wendel. Nach einer überzeugenden und fehlerfreien Vorstellung feiern Marijan Griebel (32, Hahnweiler) und sein Co-Pilot Alex Rath (36, Trier) ihren ersten Saisonsieg und übernehmen die Führung in der Deutschen Rallye Meisterschaft. Dabei musste das Duo auf den zwölf zu fahrenden Wertungsprüfungen stets ans Limit gehen, um den ärgsten Verfolger Christian Riedemann (33, Diepholz) in Schach zu halten. Vor der finalen, sogenannten „Power Stage“, auf der es Extrapunkte für die Meisterschaft zu gewinnen gibt, betrug Griebels Vorsprung die Winzigkeit von einer halben Sekunde. Zwar übernahm der Pfälzer vom Start weg die Führung, konnte sich jedoch auf den Strecken mit insgesamt 116,46 Kilometern auf Bestzeit nie um mehr als sechs Sekunden von Riedemann absetzen. Oftmals betrugen die Abstände auf den Wertungsprüfungen nur wenige Zehntelsekunden und sorgten für einen spannenden Zweikampf, bei dem die Zuschauer gebannt mitfieberten. Mit einem wahren Husarenritt auf der Power Stage konnten Griebel und Rath letztlich sowohl die fünf Zusatzpunkte für die Meisterschaft einstreichen als auch ihren ersten Gesamtsieg bei der ADAC Saarland-Pfalz Rallye bejubeln. „Wir sind überglücklich, diesen spannenden und engen Schlagabtausch für uns entschieden zu haben und hier in meiner Heimat zu gewinnen. Ich habe in den letzten Tagen und Wochen oft von genau diesem Ausgang der Rallye geträumt, jetzt hat sich dieser Traum tatsächlich erfüllt. Vielen Dank an alle Fans, die endlich wieder zahlreich die Strecken säumen durften sowie an meine Partner für die grandiose Unterstützung.“ Der dritte von fünf Läufen zur Deutschen Rallye Meisterschaft findet am 10. und 11. September bei der „ADAC Cimbern Rallye“ rund um Süderbrarup bei Kiel statt. Lange Zeit zum Feiern hat Griebel allerdings nicht. Bereits am kommenden Wochenende wird er gemeinsam mit Tobias Braun (26, Neustadt a. d. W) die „Barum Czech Rally Zlin“, den vierten Lauf zur diesjährigen Rallye-Europameisterschaft, auf einem „Opel Corsa Rally4“ bestreiten.

 

01.09.2021 - Text und Foto: Marijan Griebel Presseservice


Griebel heiß aufs Heimspiel

ADAC Saarland-Pfalz Rallye läutet heiße Phase in der Deutschen Rallye Meisterschaft ein. Zwölf anspruchsvolle Wertungsprüfungen im St. Wendeler Land und dem angrenzenden Kreis Birkenfeld, mindestens eine Handvoll Topfahrer mit Chancen auf den Sieg und viel Action dürften die ADAC Saarland Pfalz Rallye am kommenden Wochenende zu einem echten Highlight werden lassen. Marijan Griebel (32) geht mit seinem Beifahrer Alex Rath (36) beim Heimspiel als einer der Favoriten auf die Jagd nach Bestzeiten. Nach Rang drei zum Saisonauftakt in Nordrhein-Westfalen, als das Duo bis kurz vor Schluss um den Sieg kämpfte, ehe ein Problem mit dem Ladeluftschlauch wertvolle Sekunden kostete, will Griebel nun die oberste Stufe des Podestes erklimmen. „Eine Rallye in der Heimat zu fahren ist immer etwas Besonderes. Die Strecken sind sehr abwechslungsreich und anspruchsvoll, das qualitativ hochwertige Starterfeld verspricht viel Spannung. Es wird sicherlich nicht leicht hier zu gewinnen, aber das ist klar unser Ziel und wäre auch enorm wichtig für die Meisterschaft, welche in diesem Jahr aus nur fünf Läufen besteht. Besonders freue ich mich auf die Wertungsprüfung „Windpark“, die nahezu in Sichtweite meines Heimatdorfes Hahnweiler liegt und als Rundkurs mit drei Runden gefahren wird. Das dürfte auch für die erfreulicherweise erlaubten Zuschauer ein besonderes Spektakel werden.“ Start der Rallye ist am Freitagnachmittag in St. Wendel, bevor die insgesamt etwa 60 Teams am Abend und dem darauffolgenden Samstag die sogenannten Wertungsprüfungen befahren. Der Zieleinlauf mit Siegerehrung wird am Samstagabend ebenfalls in der Kreisstadt St. Wendel stattfinden. An ausgewiesenen Plätzen entlang der Strecke ist eine begrenzte Anzahl an Zuschauern erlaubt.

 

17.08.2021 - Text und Foto: Marijan Griebel Presseservice


Timo Bernhard startet bei der ADAC Saarland-Pfalz Rallye 2021

• Bernhard bestreitet den zweiten DRM-Lauf mit Marco Glasen

   im VW Polo GTI R5

• Der Rundstrecken-Experte freut sich auf „zwei tolle Tage“

   rund um St. Wendel

• Vater Rüdiger Bernhard tritt im Saarland im Toyota Yaris GR

   an

München. Rennsport-Prominenz in St. Wendel: Timo Bernhard gehört zu den Teilnehmern der Deutschen Rallye-Meisterschaft 2021. Der zweifache Le-Mans-Sieger freut sich gemeinsam mit seinem Co-Pilot Marco Glasen auf den Start bei der ADAC Saarland-Pfalz Rallye am 20. und 21. August: „Ich bin sehr froh, endlich wieder im Rallye-Auto unterwegs zu sein. Die Saarland-Pfalz Rallye ist meine Heim-Rallye.“ Das eingespielte Duo fuhr in den vergangenen Jahren ausgewählte Rallyes im Südwesten Deutschlands. Bernhard/Glasen treten in einem VW Polo GTI R5 an. Eine gelungene Generalprobe für die diesjährige Fahrt um St. Wendel feierte Bernhard bei der ADACMSC Rallye Zerf Ende Juli dieses Jahres. „Die Veranstaltung war toll. Der Lauf hat mir richtig Spaß gemacht. Ich habe gesehen, was ich in der zurückliegenden, Rallye-freien Zeit vermisst habe“, sagte der Rundstrecken-Experte. Den Test im Vorfeld der ADAC Saarland-Pfalz Rallye schloss er mit dem Gesamtsieg erfolgreich ab. Mit Blick auf den bevorstehenden zweiten Lauf der Deutschen Rallye-Meisterschaft ist Bernhard voller Euphorie: „Die Vorfreude ist riesig! In der DRM geht ein attraktives Feld mit einigen Rally2-Fahrzeugen an den Start, viele jüngere Teilnehmer sind in den kleinen Klassen gemeldet. Die Leistungsdichte an der

Spitze wird hoch sein und das ist gut für den deutschen Rallye-Sport.“ Nach einem spektakulären Auftakt der diesjährigen DRM-Saison ist auch die Nennliste der ADAC Saarland-Pfalz Rallye hochkarätig besetzt. In der Top-Klasse der DRM starten zwölf Gesamtsieg-fähige Rally2-Boliden. Bernhard legt seinen Fokus deshalb auf eine konstante Form: „Wir möchten auf jeden Fall durchkommen, eine gute Leistung zeigen und sicherlich auch das eine oder andere Highlight setzen. Um bei der starken Konkurrenz ganz vorn dabei zu sein, fehlt uns voraussichtlich etwas Fahrzeit. Deshalb genießen wir die diesjährige ADAC Saarland-Pfalz Rallye und möchten im Nachhinein sagen können, dass es zwei tolle Tage waren“, ordnet der ehemalige Sportwagen-Weltmeister seine Ambitionen für die Rallye ein. Bernhard ist im Saarland jedoch nicht der einzige Vertreter seiner Familie, die mit dem eigenen Rennstall auf der Rundstrecke im ADAC GT Masters, der ADAC GT4 Germany und im Porsche Sports Cup Deutschland vertreten ist. Auch Vater Rüdiger nimmt die Wertungsprüfungen rund um St. Wendel in Angriff. Das deutsche Motorsport-Urgestein geht zusammen mit Beifahrer Christian Schneider im Toyota Yaris GR in der Klasse NC6 des ADAC Rallye Masters an den Start.

 

Termine DRM / ADAC Rallye Masters 2021 (Änderungen vorbehalten)

11. – 12.06.2021 50. ADAC Rallye Stemweder Berg, Lübbecke

20. – 21.08.2021 ADAC Saarland-Pfalz Rallye, St. Wendel

11.09.2021 ADAC Cimbern Rallye, Süderbrarup

14. – 16.10.2021 57. ADAC Knaus Tabbert 3-Städte-Rallye, Freyung

28. – 30.10.2021 AvD-Sachsen-Rallye, Zwickau

 

17.08.2021 Text und Foto: ADAC Presseportal