Michelle Neubrech -Berichte 2018

Am 01.03.2018 ging es für uns als Team Andreas Heiser/ Michelle Neubrech zum 1. DRM Lauf des Jahres zur Saarland-Pfalz Rallye nach St. Wendel. Nach erfolgreicher Abnahme am Donnerstag, ging es freitags zum Recce. Beim Abfahren der Wertungsprüfungen merkten wir schnell, dass es kein leichtes Rennen wird aufgrund der Schneeverhältnisse auf den Strecken. Nachmittags fing es bereits an zu schneien. WP 1 und 2 waren sehr schwierig zu befahren, aufgrund des Neuschnees und den vielen Eisplatten. Mehr als Schritttempo war zu diesem Zeitpunkt nicht möglich. Der Stadtrundkurs in St. Wendel war zum Zeitpunkt unseres Starts bereits auch zugeschneit. Wir kamen ohne Schaden am Auto in den Service und konnten aufgrund der abgesagten Wertungsprüfungen 4 und 5 samstags starten.

 

Samstags ging es zur WP 6 Bosenberg, eine 6,8 km lange Prüfung die, wie sich raustellte, genau nach unserem Geschmack war. Auf dieser WP fuhren wir die Gesamtbestzeit ein, obwohl die Strecke auch von vielen Eisplatten und Schnee bedeckt war. WP 7, der Rundkurs Windpark, wurde leider abgesagt. Also ging es zurück in den Service und ins Regrouping. WP 8 verlief gut für uns und so konnten wir die WP 9 Windpark antreten. Leider sind wir mehreren Autos im Rundkurs aufgelaufen, sodass wir an geeigneten Stellen überholen mussten. Dies wurde uns zum Verhängnis bei einem Auto. Dabei hat es uns ein Loch von gelösten Schrauben ins Getriebegehäuse geschlagen. Wir beendeten die WP und merkten schnell, dass wir Getriebeöl verloren. Somit stellten wir das Auto ab. Die Rallye war gelaufen für uns. Trotz des Wetters, war es eine schöne Veranstaltung, die gut betreut war und man konnte Erfahrung auf Schnee und Eis einholen.

 

12.03.2018 - Text: Michelle Neubrech

Letzte Aktualisierung: 06.12.2018

 

- Ticket-Vorverkauf für ADAC Rallye Deutschland