Luis Laurin Speck - Berichte 2017

Meister DAI-Trophy 2017 Luis Laurin Speck

Das Finale der DAI-Trophy fand im italienischen Bolzano statt. Bei diesem Event bei sehr wechselnden Bedingungen, waren fast 100 Piloten aus verschiedenen Nationen am Start, um den DAI-Trophy Gesamtmeister zu küren.

 

Mit am Start war der Führende in der Meisterschaft , Luis Laurin Speck (Tbkart/Iame) aus Maxdorf. Speck der die Strecke in Bolzano liebt und es als sein Wohnzimmer bezeichnet, wollte an diesem Wochenende den Titel der DAI-Trophy in der Klasse OK-Junior gewinnen. Im Zeitraining belegte er den zweiten Platz, wurde aber auf Grund einer Zeitstrafe auf den vorletzten Platz zurückgesetzt.

 

Es sollte dann im Prefinale eine Aufholjagd beginnen, diese wurde jedoch nach nur einer Runde beendet, Speck wurde von einem Gegner in den Kies abgedrängt. Im Finale musste der Tbkart Pilot vom letzten Platz aus starten, eine unglaubliche Aufholjagd begann mit spektakulären Überholmanöver.

 

Die Zielflagge beendete die tolle Fahrt durch das Feld und wurde mit der schnellsten Rennrunde belohnt und mit dem 2.Platz im Finale. Dadurch sicherte er sich die DAI-Trophy Meisterschaft 2017 in der Klasse OK-Junioren.

 

04.10.2017 - Text: Speck / Foto: DAI-Trophy

DKM Finale erreicht

Ab Freitag den 25.08.2017 dröhnten im Prokart Raceland Wackersdorf die Motoren zum 4. Lauf der internationalen Deutschen Kartmeisterschaft (DKM). 152 Teilnehmer aus 15 Nationen kämpften um den Sieg in ihren Klassen. Nach der Saisonhälfte im Juli, war die höchste Deutsche Kartrennserie zum zweiten Mal auf dem 1.190 Meter langen Kurs in der Oberpfalz am Start. In der Klasse DJKM, die wieder einmal sehr stark international besetzt war, startete der zwölfjährige „Rookie“ Luis Laurin Speck (Tbkart/Iame). Nach den ersten freien Trainings am Freitag, folgten am Nachmittag die beiden gezeiteten freien Trainings, die für die Gruppeneinteilung entscheidend sind. Luis erwischte dann am Abend die stärkste Gruppe, mit fast allen Top Piloten.

Der Samstag startete mit dem ersten „Free Practice“, das der Tbkart-Pilot mit dem 13. Platz in seiner Gruppe beendete. Danach wurde es ernst, es folgte das Zeittraining der Gruppe 2. Hier sicherte sich Luis Laurin Speck, bei immer mehr Grip auf der Strecke, einen hervorragenden 12. Platz. Seine gefahrene Zeit hätte, in der „schwächeren Gruppe 1“, für den vierten Platz gereicht. Nach den Zeittrainings der Gruppe 1 und 2 konnte Speck sich den 16. Gesamtplatz im Ranking beider Gruppen sichern, das über die Startaufstellung für die Heats entscheidend ist. Nach dem Warm-up folgten die Heats.

 

Im ersten Heat A-B, startete Speck in der Gruppe A und beendete diesen auf dem 17. Platz. Die Gruppe A musste auch anschließend den nächsten Heat gegen die Gruppe C bestreiten. Dies war ein Nachteil bzgl. der Reifen, da die Piloten der Gruppe C noch keine Heats absolviert hatten. Der zweite Heat endete mit dem 17. Platz. Nach Absolvierung der Heats ergab sich das Ranking für die Rennen am Sonntag. Erstmals qualifizierte sich Luis Laurin Speck für das Finale der DKM und machte mit dem 22. Platz im Ranking seine Finalteilnahme fix.

 

Die beiden Rennen am Sonntag, starteten vielversprechend. Am Start konnte er seine Position halten, wurde aber in beiden Rennen in den ersten beiden Kurven abgedrängt. Resultat für das ersten Rennen P25 und im zweiten Rennen P27. Die beiden Finalläufe liefen nicht optimal, zeigten aber das Potential von

Luis.

 

Vom 20.-22.10.17 findet das große DKM Finale im ital. Lonato South Garda Karting Circuit statt.

 

12.09.2017 - Text: Speck / Foto: Kartfoto

Speck siegt bei der DAI-ITALY 2017

Die DAI-TROPHY präsentierte in Alberone (Italien) nicht nur einen Meisterschaftslauf, sondern auch den Auftakt zur DAI-ITALY 2017 Meisterschaft, bestehend aus den Rennen in Alberone, Ala (Night-Race) und Bolzano.

 

Luis Laurin Speck (Tbkart) aus Maxdorf, startet für das italienische Team von Frasnelli-Kart. Er war an diesem Wochenende bei sonnigen Temperaturen von über, 35 Grad nicht zu schlagen. Das Zeittraining sowie die beiden Rennen konnte der zwölfjährige Maxdorfer für sich entscheiden und ist somit der Führende in der Meisterschaft DAI-ITALY 2017.

 

28.06.2017 - Text und Foto: M. Speck

 

DKM Kerpen - das Glück wird zurück kommen

Einen wahren Hexenkessel erlebten die Piloten der Deutschen Kart Meisterschaft auf dem Erftlandring in Kerpen. Temperaturen um die 30 Grad mit unvorstellbaren Gripverhältnissen forderten den Tbkart Pilot Luis Laurin Speck aus Maxdorf alles ab.

 

Das Teilnehmerfeld mit ca. 153 Piloten aus mehr als 20 Nationen zeigte mal wieder, wie stark die DKM besetzt ist.

 

Am Freitagnachmittag in den gezeiteten Trainings, konnte Speck in seiner Gruppe auf den 21. Platz fahren. Der Samstag der wieder mit viel Grip und heißen Temperaturen startete, belegte Luis Laurin Speck beim Zeittraining in seiner Gruppe den 17. Platz, was schon ganz ordentlich war. Im Ranking nach dem Zeittraining, war der 31.Platz das Resultat, nur eine zehntel Sekunde schneller bei der Leistungsdichte, wäre ein Platz unter den ersten 30 möglich gewesen.

 

Nach dem Zeittraining folgten die beiden Heats, im ersten Heat konnte Speck bis auf den 22.Platz vorfahren. Da momentan das Glück nicht auf Luis Laurin Specks Seite steht, folgte im zweiten Heat ein unverschuldeter Unfall was ihm auf den 29. Platz zurückgeworfen hatte und somit die Finalteilnahme kostete.

 

Das nächste Rennen der DKM ist in Wackersdorf, hoffen wir das das Glück zurück kommt.

 

07.06.2017 - Text: Speck / Foto: Kartfoto

Speck gewinnt DAI-Trophy Germany Cup

Austragungsort des Finales der DAI-Trophy Germany, war die hochmoderne Anlage des Prokart Raceland von Wackersdorf. Die 1.190 Meter lange Strecke ist mit ein Garant für spannende Rennen.

 

Der DAI-Trophy Germany Cup wurde in zwei Veranstaltungen ausgefahren, das erste Rennen in Ampfing und das Finale in Wackersdorf. In der Klasse OK-Junior war der Werksfahrer von Tbkart srl Luis Laurin Speck aus Maxdorf am Start. Im Zeittraining musste er sich nach einem Ausfall und nur einer gezeiteten Runde mit dem 6. Platz zufrieden geben. Im Prefinale fuhr Speck mit einem knappen Vorsprung als erster über die Ziellinie.

 

Das Finale war dann eine Galavorstellung des Maxdorfers. Mit über 12 Sekunden Vorsprung sicherte er sich den 1.Platz und gewann somit den DAI-Trophy Germany Cup.

 

31.05.2017 - Text und Foto: Speck

Erster Start in der DKM für Luis Laurin Speck

Der 1.063 Meter lange Schweppermannring in Ampfing, war der Boden für Luis Laurin Speck bei seinem ersten Start bei der internationalen Deutschen Kart Meisterschaft. Das höchste deutsche Championat beeindruckte mit einem Rekordfeld. 160 Piloten aus 20 Nationen gingen an den Start.

 

In der OK-Junior Klasse (DJKM) machte Speck seine Erfahrungen gegen sehr starke Gegner. Die Leistungsdichte war bei den jüngsten enorm hoch. In solch einem engen Feld ist er bisher noch nicht gefahren. Da darf man sich keine Fehler erlauben, sagte der Pilot von Tbkart srl. Das Paket, Chassis, Motor und Fahrer funktionierte, jedoch gehört auch ein wenig Glück dazu.

 

Im ersten freien Training am Freitag, folgte gleich ein Ausritt in die Wiese nach ein paar Runden, zu aggresiv in die Kurve gefahren, sagte Speck. Im letzten freien Training am Samstag konnte Luis Laurin Speck zeigen, was möglich gewesen wäre, wenn der Verkehr nicht so groß gewesen wäre, P20 war das Resultat. Das Zeittraining war nun entscheidend für die folgenden Heats. Dort belegte er den 21. Platz in seiner Gruppe. Im Gesamtranking nach dem Zeittraining belegte er den 38. Platz. Nun folgten die beiden Heats, im ersten von zwei konnte der Tbkart-Pilot den 21. Platz belegen. Kurz vor dem Start des letzten Heat musste Luis Laurin Speck auf Grund eines techn. Problems, aus der Box starten. Er musste das ganze Feld vorbeiziehen lassen, erst dann durfte er aus der Box starten. Das dies ein fast unmögliches Unterfangen war, das Feld einzuholen, war klar. Enttäuscht sah er als 25. Die Zielflagge und somit verfehlte er mit Platz 36 im Ranking nur knapp die Teilnahme der Rennen am Sonntag.

 

Der techn. Defekt mit dem Start aus der Box, verhinderte unter die ersten 34 zu fahren. Die Zeiten und Performance passten…

 

31.05.2017 - Text: Speck / Foto: Kartfoto

Erster Test im Ok-Junior in Lonato/Italien für Luis Laurin Speck

Seinen ersten Test als Tbkart-Werksfahrer absolvierte Luis Laurin Speck Anfang März im italienischen Lonato. Der weltbekannte, 1.200 Meter lange South Garda Karting Track, bot an den zwei Tagen was Kartfahrer meistens suchen: viel Grip und sonnige Temperaturen um 20 Grad.

 

Perfekte Bedingungen zum Testen. Mit vor Ort war vom Tbkart Werksteam der Kartentwickler und technischer Betreuer Simone Brenna. Luis Laurin Speck ist bekannt das es 2017 kein leichtes Jahr werden wird, da er erstmals 2017 in der DKM (Deutsche Kart Meisterschaft) mit dem Tbkart Werksteam, in der Klasse DJKM (OK-Junior) an den Start gehen wird.

 

Die beiden Tage unter der Betreuung von Simone Brenna liefen hervorragend, zumal Luis Laurin Speck erstmals auf der neu umgebauten Strecke mit einem OK testete. Die Zeiten konnten sich sehen lassen, im Vergleich zu den anschließenden Rennen fehlten uns nur ca. 2/10 Sekunden auf die Spitze.

 

..next race DAI-Trophy in Ampfing am 02.04.2017..

 

04.04.2017 - Text und Foto: Markus Speck

Speck gewinnt beim Wintercup in Italien

Der Maxdorfer Luis Laurin Speck (Tbkart), gewann überlegen das erste Rennen des DAI-Trophy Wintercups 2017, im ital. Bolzano in der Klasse OK-Junior. Der Werksfaher von Tbkart, startete in die neue Saison 2017 erstmals in dieser Klasse und konnte wie in den Jahren zuvor

seine Siegesserie auf dieser Rennstrecke fortsetzen.

 

07.03.2017 - Text und Foto: Markus Speck 

 

Letzte Aktualisierung: 06.12.2018

 

- Ticket-Vorverkauf für ADAC Rallye Deutschland